The Kaiserpfalz in Goslar, Germany

Goslar – die erlebnisreiche Stadt am Harz

Das Herz des Harzes: Goslar

Schöner Panorama-Blick über das Harzstädtchen Goslar

Wo immer man im westlichen Teil des Harzes seinen Urlaub verbringt, also zum Beispiel im schönen Hohegeiß ruhige oder sportliche Tage verbringen will, an Goslar als Kreisstadt und Herzstück dieses Teils wird man nicht vorbei kommen. Aber warum sollte man auch? Schließlich bietet diese Stadt so viele Möglichkeiten der Zerstreuung, eine Vielzahl alter und historisch bedeutender Gebäude und Straßenzüge, Museen und Kirchen, Märkte und Co., dass ein Tag in dieser Stadt fast nicht ausreicht. Aber was spricht dagegen, Goslar im Urlaub gleich mehrmals zu besuchen? Vom Ferienhaus Sonne, Harz & Sterne in Hohegeiß fährt man nach Goslar eine knappe Stunde. Das ist auch für Kinder keine weite Strecke. Dafür gibt es in Goslar einiges zu entdecken.

Zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert: die Altstadt 

Nicht nur der seit Jahren anhaltende Strom an Besuchern hat diese Stadt zu dem Magneten gemacht, der sie ist. Auch von “höherer Instanz” aus wurde befunden, dass Goslar etwas ganz Besonderes ist. So wurde die Altstadt in Toto zum UNESCO Weltkulturerbe deklariert, was sich für den Besucher schon als Gefühl sehr erhaben darstellt. Diese engen, immer sehr atmosphärischen Gässchen atmen Geschichte und auch etwas Heimeliges aus, das sich sofort auf die Besucher überträgt. Ein Spaziergang an den alten, schiefen Fachwerkhäusern vorbei ist wie eine Zeitreise, eine Reise in eine Zeit, als der Bergbau noch die Einkommensquelle der Region war. Heute ist dies natürlich der Tourismus, der sich sowohl auf Kulturfans als auch auf Sportler jeglicher Couleur bezieht.

Den Tag mit Sightseeing verbringen

Die Kaiserpfalz in Goslar

Das Schöne an der Stadt Goslar ist auch ihre kompakte Natur. Wer die Sehenswürdigkeiten sehen oder von innen besichtigen will, kann alle Wichtigen und interessanten Orte zu Fuß gut erreichen. Das heißt, man kann sich eine Route im “Tourist Office” zusammen stellen lassen und gemütlich alle Stationen ablaufen. Es bieten sich Kirchen wie St. Cosmas und Damian mit ihrer Doppelstruktur an, der Zwinger, das gotische Rathaus und die Kaiserpfalz. Wer sich ein wenig gruseln möchte, besucht den Zwinger, wer mehr über Goslars Geschichte erfahren will, das Zinnmuseum oder das Bergbaumuseum. All diese Orte sind Zeugen der Vergangenheit der stolzen Stadt Goslar und befinden sich in einem sehr guten Zustand.

Auch kulinarische Bedürfnisse werden voll befriedigt

Wer trotz der kurzen Wege dennoch ein wenig müde vom Schauen oder Besichtigen geworden ist, kann in der Altstadt eine Tasse Kaffee oder ein Mittagsmahl genießen. An sich das Treiben der Leute vorbei ziehen lassen, kirz inne halten – Goslar bietet die besten Grundlagen für diese Art von Rekreation. Und die Auswahl an internationalen Restaurants kann sich wirklich sehen lassen. Ein Lassi in einem indischen Restaurant, Pasta und Pizza oder eine ganz bürgerliche deutsche Küche: Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und zur bald nahenden Adventszeit ist natürlich der Weihnachtsmarkt der Ort der Sehnsucht. Wohlgerüche ziehen über den Marktplatz, und das Mittagessen kann eben auch eine Bratwurst sein. Wer es etwas edler haben will, kann aber auch fündig werden. Gute Restaurants wie das Restaurant “Trüffel” bieten auch dem Gourmet das Gewünschte.

Die Berge sind nie sehr weit entfernt

Da Goslar mitten im Harz liegt, sind alle interessanten Ziele für Wandertouren auch nicht weit entfernt. St.-Andreasberg, Bad Harzburg, Hohegeiß, hier warten allerhand Aus- und Einblicke auf den Besucher in einer Welt, die schon Dichter vergangener Jahrhunderte zu Lobeshymnen animiert haben. Will man wirklich den freien Blick haben, empfehlen sich die nahe Bad Harzburg gelegenen Rabenklippen, die auch den Blick auf den zuweilen Nebel umhüllten Brocken erlauben. Goslar ist nicht fern, aber dennoch ist man plötzlich mit sich und der Natur allein – und ganz sicher im Reinen.

Sportlich, sportlich – Wandern oder Skilaufen

Die ganze Region um Goslar herum ist ein El Dorado für sportliche Menschen jeden Alters. Wandern ist traditionell und ganzjährig der Hit, aber auch für Langlauf- und Alpinskifans bieten sich viele Loipen an. Hohe Tannen, im Winter oft zauberhaft mit Schnee bedeckt, der Blick geht ins Weite – für viele Sportler ist diese Region eine Herausforderung und ein Elixier in Einem. Und dass sich nicht so viele Skiläufer oder Wanderer hier tummeln wie in anderen Regionen, sei an dieser Stelle als Hinweis und Geheimtipp noch hinzu gefügt. Goslar und sein Umland sind eine Region für Kenner und Genießer, für Natur- und Kulturfans.

© Sergii Figurnyi Fotolia
© jon_chica Fotolia
© Sergii Figurnyi Fotolia
The Kaiserpfalz in Goslar, Germany

Bildergalerie Winter im Harz

Winterimpressionen aus und um den Harz

The Kaiserpfalz in Goslar, Germany

Familienurlaub im Harz

Familienurlaub im Harz – erholsam und erlebnisreich

Familienurlaub im Harz
Familienurlaub im Harz

Der Harz stellt eines der abwechslungsreichsten deutschen Mittelgebirge dar. Durch seine Lage fast Mitten im Herzen Deutschlands ist er darüber hinaus auch gut und bequem erreichbar. Der Harz ist touristisch ausgezeichnet erschlossen und sprudelt geradezu über von facettenreichen Freizeitangeboten für die ganze Familie. Bei dieser großen Auswahl findest auch Du sicher etwas Passendes für Deinen Familienurlaub im Harz.

Wandern mit Kindern beim Familienurlaub in Harz

Das Wandern ist für Kinder im allgemeinen eher langweilig. Die Eltern marschieren frohgemut voran, der Nachwuchs zottelt missmutig hinterdrein. Anders im Harz. Das über 8.000 Kilometer lange Wanderwegenetz geht mit Themen- und Erlebniswanderwegen speziell auf die Kleinen ein. Mitmach-Stationen und Entdeckerpfade lassen keine Zeit für Langeweile. Besondere Highlights stellen der Löwenzahn-Entdeckerpfad in Drei-Anne-Hohne, der Walderlebnispfad in Goslar oder der Wasserspielplatz auf dem Liebesbankenweg Hahnenklee dar. Der Naturmythenpfad in Braunlage ist absolut spannend, und der Baumwipfelpfad Harz in Bad Harzburg bietet Gelegenheit, den Bäumen mal aufs Dach zu gucken. Es gilt die Geheimnisse der Oberharzer Wasserwirtschaft zu entdecken oder mit einem echten Ranger durch den Nationalpark Harz zu streifen.

Freizeit und Märchenparks beim Familienurlaub im Harz besuchen

Der Erlebnistierpark in Memleben stellt eine gelungene Mischung aus Tier- und Freizeitpark dar. Im Märchental in Bad Grund bewundern nicht nur die Kleinen die in mühevoller Handarbeit aufgebauten und geschnitzten Märchenfiguren und die in den bis ins Detail liebevoll gestalteten Märchenhäuser. Bekannte Märchen werden in jeweils fünf Bühnenbildern dargestellt, die sich durch einen Drehmechanismus bewegen lassen. Auch der Märchengrund in Bad Sachsa entführt in eine sagenhafte Welt. Was wäre der Harz ohne seine Hexen? In der Thale Erlebniswelt erwarten die Besucher zahlreiche Attraktionen, wobei schon allein die Fahrt mit der Seilbahn mit ihren Glasböden spektakuläre Erlebnisse verspricht. Ziel der Fahrt ist der Hexentanzplatz, wo der Sagenpavillon und die Sommerrodelbahn Harz Bob den Gästen unvergessliche Eindrücke versprechen.

Tierparks – nicht nur für Kinder immer wieder spannend

Ob es sich nun um die Vogelstation in Osterrode oder um den Zoo in Aschersleben oder um den Tiergarten in Halberstadt handelt – Groß und Klein erliegen der Faszination der Tierwelt. Auf der Ziegenalm Sophienhof in Ilfeld hast du die Möglichkeit, die zahlreichen Tiere zu besuchen und Einblicke in die Herstellung von Ziegenmilchprodukten zu gewinnen und die leckeren Produkte auch zu kosten. Im Luchsgehege an den Rabenklippen stellt die Luchsfütterung ein unvergessliches Erlebnis dar.

Spiel und Spaß beim Familienurlaub im Harz

Im Sommer locken die Erlebnisbäder, im Winter gibt es Spaß im Schnee. Der Harz weist 16 Skigebiete auf. Die meisten verfügen über leichte bis mittelschwere Pisten, es sind aber auch schwere Abfahrten vorhanden. Das gemessen an Pistenkilometer größte Wintersportgebiet befindet sich in Wurmberg – Braunlage, das kleinste ist in Benneckenstein. Wer Abwechslung von der Piste sucht, kann auch im Winter eines der Erlebnisbäder aufsuchen. Badespaß pur gibt es im Brockenbad im Hasseröder Ferienpark in Wenigerode, auch die Sehusa Wasserwelt in Seesen bietet zahlreiche Attraktionen. Sommerliches Badevergnügen wird im romantischen Waldseebad in Oberharz am Brocken geboten. Ein Highlight für den Familienurlaub im Harz ist das Erlebnisbad Salztal Paradies in Bad Sachsa.

The Kaiserpfalz in Goslar, Germany

Kultur-Highlights im Harz entdecken

Beim entspannenden Urlaub die Kultur-Highlights im Harz entdecken

Der sagenumwobene Harz ist ein Mittelgebirge im Herzen Deutschlands. Das höchste Gebirge Norddeutschlands liegt am Schnittpunkt der Bundesländer Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Der Harz ist schon seit der Frühzeit besiedelt und weist daher eine stattliche Anzahl von Sehenswürdigkeiten auf. Vor allem in kultureller Hinsicht hat der Harz sehr viel zu bieten. Erkunde die faszinierenden Kultur-Highlights bei einem unvergesslichen Aufenthalt.

Urlaub im Harz – vielseitig und kulturell interessant

Der Harz ist touristisch sehr gut erschlossen, Du findest eine große Auswahl an charmanten, ansprechenden Übernachtungsmöglichkeiten, gepflegten Restaurants und gemütlichen Gaststätten vor. Auch die Palette der Kultur-Highlights ist breit gefächert. Der Bogen spannt sich von Routenvorschlägen, die zu den schönsten Sehenswürdigkeiten führen, über beeindruckende Bauwerke bis hin zu Veranstaltungen und Events. Aber auch die regionalen kulinarischen Spezialitäten stellen einen Teil der Kultur des Harzes dar. Zu einer genussreichen Entdeckertour lädt der Harzer Baudensteig ein. Hier kannst Du die Waldgaststätten des Harzes erwandern, und dabei die regionalen Köstlichkeiten und wunderschöne Plätze kennenlernen.

Die Straße der Romantik im Harz

Eine der interessantesten Routen ist die “Straße der Romantik”, die durch Sachsen-Anhalt und damit auch teilweise durch den Harz führt. Sie verbindet Burgen, Kirchen, Dome und Klöster aus der Zeit zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert. Im Harz führt die Straße der Romantik unter anderem zum Kloster Michaelstein, dessen Wurzeln in das 12. Jahrhundert zurückreichen. Auch der Dom und der Domschatz zu Halberstadt sowie die Klosterkirche St. Marien in Klostermansfeld liegen an der Route. Das Museumkloster und die Kaiserpfalz Memleben sind ebenso einen Besuch wert wie die Stiftskirche St. Cyriakus in Quedlinburg, die eine über 1000-jährige Geschichte aufweist. Die Burg Falkenstein hoch über dem Selketal und die Lutherstadt Eisleben sind ebenfalls beliebte Ziele an der kulturell bedeutsamen Straße der Romantik. Die Altstadt von Quedlinburg und die Lutherstadt Eisleben gehören zum Weltkulturerbe der UNSECO.

Die Top Ten der Kultur-Highlights im Harz

Zisterzienser Kloster Walkenried
Zisterzienser Kloster Walkenried

Zu den beliebtesten kulturellen Attraktionen im Harz gehört die Harzer Schmalspurbahn, die über das längste zusammenhängende Schmalspurstreckennetz in Europa verfügt. Das nächste Highlight, das HöhlenErlebnisZentrum Iberger Tropfsteinhöhle, macht Erdgeschichte lebendig und stellt ein beeindruckendes Zeugnis europäischer Höhlenarchäologie dar. Zu den Top Ten zählen auch das Große Schloss Blankenburg und das Schloss Wenigerode, bei dem sich die Grenzen zwischen Märchenschloss und verwunschener Burg verwischen. Ein weiteres Highlight ist das Theater der Nacht, das mit traumhaften Geschichten, Nachtgestalten und skurrilen Figuren die Freunde des Figurentheaters, des Puppen- und Maskenspiels begeistert. Auch die wehrhafte Anlage des Zwinger-Erlebnisturmes in Goslar gehört zu den Highlights. Einen Besuch wert ist das Weltkulturerbe Rammelsberg – Museum und Besucherbergwerk. Mehr als 1.000 Jahre lang wurde hier Erz abgebaut, die Anlage befindet sich in einem der größten Erzvorkommen weltweit. Ein Unikat im Harz ist die Gustav-Adolf-Stabkirche in Hahnenklee. Stabkirchen sind eigentlich in Skandinavien anzutreffen, charakteristisch ist die Bauweise aus Hölzern ohne Verwendung von Schrauben oder Nägeln. Das Heimat- und FIS-Museum Braunlage bietet Gelegenheit, die Entwicklung des Wintersports im Harz zu verfolgen. Im ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried lädt man zu einer faszinierenden Zeitreise ein, in deren Verlauf Du die Klausurgebäude erkunden kannst.

The Kaiserpfalz in Goslar, Germany

Die perfekte Entschleunigung – mit Langlaufskiern um den Granetalstausee herum

Ein Wintermärchen – ganz langsam den See umrunden

Der Harz im WinterNatürlich hast Du schon entdeckt, dass der Harz zu jeder Jahreszeit ein Traum für Urlauber ist, und dass er ein tolles Skigebiet abgibt, weißt Du auch. Wenn Du aber etwa ganz Spezielles haben willst, geh gerne mal eigene Wege – zum Beispiel um den Granetalstausee herum.Wenn Du Deine Basis in Hohegeiß oder Goslar gefunden hast, hast Du schon eine gute Wahl getroffen. Diese Region ist generell nie überlaufen, so dass sich niemals ein Stau auf den Loipen bilden kann. Wenn Du dem aber noch sozusagen einen drauf setzen willst, kannst Du Dir ein ganz neues Revier erschließen. Hier bietet sich der verträumte Granetalstausee, der ganz nah an Hohegeiß bei Goslar gelegen ist, als schönes Ziel für einen Tagesausflug an. Im Frühling zeigt er zwar sein etwas wilderes Gesicht, das muss er als Stausee auch, aber im Winter ruht er so still wie eben der berühmte See. Das heißt, Du hast hier so etwas wie die perfekte Vorlage für Dein persönliches Wintermärchen. Wenn Du gerne wanderst, allein oder zu zweit, ist dieser gut zu umrundende Stausee super, aber noch schöner ist es, ihn per Langlaufskier zu umkreisen – ein echter Geheimtipp!

Dahin gleiten, die Sonne genießen, einmal an nichts denken

Bei den normalen Abfahrten hast Du immer noch einen kleinen Stressmoment, dass doch Fahrt aufkommt und Du nicht richtig reagieren könntest. Wenn Du aber Dein Skiglück auf die Langlaufskier verlagerst, hast Du wirklich gute Karten. Du kannst nämlich alle Vorteile des Skilaufens, also ein zügiges Vorankommen, mit den Vorteilen der ruhigeren Grundstimmung kombinieren. Nichts und niemand drängt Dich, es gibt nichts zu erreichen – es sei denn, Du setzt Dir selbst ein Ziel. Aber warum solltest Du das tun, der Weg ist, wie man so schön sagt, hier schon das Ziel.

Hin und wieder kreist ein Vogel – ansonsten: Stille

Der Harz im WinterKurz ein paar technische Anmerkungen: Wenn Du keine eigenen Langlaufskier besitzt, ist das auch nicht schlimm, denn die kannst Du vor Ort überall ausleihen. Also gewöhnst Du Dich erst mal ein wenig an die “langen Füße”, was aber schnell geht, und los geht es. Wenn Du das Glück hast, die Kombination aus klirrender Kälte und Sonnenschein zu erwischen, hast Du es besonders gut. Über Dir ein strahlend blauer Himmel, die Sonne lächelt freundlich auf Dich herab. Ein paar Vögel ziehen über Dir ihre Runden, alles steht also auf Natur pur. Und Du wirst ein Stück davon, das geht ganz unmerklich vonstatten. Du konzentrierst Dich auf die Schritte, die Du machst, alle Weitere fließt wie von selbst.

Bewegung tut gut – dem Körper und der Seele

Du kannst bei dieser Tour etwas ab von den typischen Harzer Zielen in wirklich guter, reiner Luft Folgendes verspüren: dass wohl nur Bewegung auf diese Art gut tut. Man schafft etwas, aber ganz ohne Zwang und Zielvorgaben durch Andere. Es geht nur darum, Dich im Schnee zu bewegen, eine schlichte, beinahe meditative Form der Bewegung. Und wenn Dir doch einmal jemand unterwegs begegnet, was selten der Fall ist, kannst Du sicher sein, dass er oder sie so ähnlich empfindet wie Du. Endlich ohne jeden Druck, aber mit Spaß etwas tun: Gönn Dir dieses zauberhafte Vergnügen – es könnte süchtig machen. Eine gesunde Form der Sucht…

The Kaiserpfalz in Goslar, Germany

Mystik pur – die Rabenklippen als Ziel

Lüchse, Nebel, eine mystische Welt die Rabenklippe

Wenn Du den leichten Grusel erleben willst, der schon von den Dichtern beschrieben wurde, hast Du mit der Rabenklippe den perfekten Ort gefunden. Hier oben ist alles möglich – lass Deine Phantasie spielen!

Du kannst diese schöne Tour sozusagen langsam aufbauen. Fang ruhig in der Kurstadt Bad Harzburg an, die etwa angenehm Nostalgisches an sich hat und Dir auch allerhand Restaurants und Cafés zur Stärkung bietet. Wenn Du genug von der Stadt gesehen hast, geht es in Richtung Seilbahnstation, die etwas außerhalb des Stadtkerns liegt. Die Seilbahn ist klein aber fein und hat ordentlich Geschichte zu bieten, wie Du aus den Informationstafeln erfahren kannst. Für wenig Geld geht es nach oben, das Abenteuer kann beginnen!

Ein anderer Wind weht

Die kurze Strecke nach oben ist schnell erledigt, Du verlässt die Gondel und merkst es schon: Etwas ist hier oben anders, ein anderer Wind weht. Oder ist es nur das Gefühl, das Dich ergreift, weil der Blick plötzlich frei wird? Du kannst jetzt wählen, aber im Grunde führen alle Wege zur Rabenklippe, sie ist also ein Ziel, das Dich antreiben kann, es aber nicht muss. Nimm Dir ruhig Zeit, schau mal, was an Kräutern so am Weg blüht und freu Dich auf einen Atem beraubenden Ausblick. Neben der eigentlichen Klippe erwartet Dich noch zwei weitere Attraktionen hier oben die Gaststätte gleichen Namens und das Luchsgehege.

Wandern als Entspannung

Wie Du den Weg auch anlegst, mit ganz viel Muße oder mit dem stringenten Blick auf die Klippe und das wartende Essen, Du wirst es doch merken: Wandern in dieser Höhe, ohne ablenkende Elemente entspannt und macht sogar glücklich! Und das unabhängig davon, wie das Wetter sich gestaltet. Im Sommer kann es ganz schön heiß hier oben werden, aber Du hast eine klare Sicht. Im Winter wirst Du vor Nebelschwaden vielleicht nicht viel außer Deinem eigenen Atem sehen, aber auch das kann seinen Reiz haben. Die Rabenklippe ist ohne Frage ein ganzjährig attraktives Ziel.

Mit Blick zum Brocken ein deftiges Mahl zu sich nehmen

Im Sommer bildet natürlich das Gasthaus zur Rabenklippe ein echtes Highlight. Du kannst Dich auf eine ehrliche Küche ohne Chi Chi freuen, und dass ein Gericht, das man mit Blick auf den Brocken zu sich nimmt, besonders gut schmeckt, braucht man nicht zu betonen. Zu finden ist das Gasthaus auch recht leicht, es ist zum Einen gut ausgeschildert, zum Anderen musst Du eigentlich immer nur der Nase nach gehen. Eine Pause, wie Du sie in der Stadt sicher nicht so oft erlebst, wartet!

Die Lüchse fühlen sich offensichtlich wohl hier oben

Das Luchsgehege ist gut in die Landschaft integriert und bildet natürlich auch eine Attraktion, vor allem, wenn Du mit Kindern unterwegs bist. Diese eigentlich scheuen Tiere haben hier eine neue Heimat gefunden, die gut zu ihnen und dem Flair passt, das die Gegend insgesamt auszeichnet. Auch hier spürst Du also den besonderen Zauber des Harzes und seiner Bewohner. Nachdem Du also Impressionen satt gewonnen hast, kannst Du wählen: Entweder wieder per Gondel ins Tal fahren oder zu Fuß die gut zu bewältigende Strecke zur Bahnstation unten antreten.

The Kaiserpfalz in Goslar, Germany

Sagen und Mythen im Harz erleben

Romantische Sagen und geheimnisvolle Mythen – Wunderland Harz

Der Harz ist die Wiege vieler deutscher Märchen und Sagen. Mal gibt es Spuren echter Menschen zu entdecken, mal sind es Fabelwesen, die Alt und Jung im Harz begeistern. Kaiser Barbarossa hat die Phantasie der Dichter und Maler genauso angeregt wie die Berggeister, deren Herkunft bis heute im dichten Nebel verborgen liegt.

Natur pur – das Zuhause der Sagengestalten

Der Harz ist als Mittelgebirge das höchste Gebirge im Norden des Landes. Die Berge und Hügel, Täler und Wälder verbinden drei Bundesländer. Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt tragen daher zur großen Bandbreite der vielen verschiedenen Figuren und Mythen im Harz bei. Zu den berühmtesten Gestalten gehören die Hexen, die am höchsten Berg des Gebirges, dem Brocken, ihr Unwesen nicht nur in der Walpurgisnacht treiben. Jahr für Jahr lockt der Brocken mit einer Höhe von 1.142 Metern über dem Meeresspiegel sowohl Wanderer aus aller Welt als auch die Hexen und den Teufel an. Den Ursprung haben die alten Geschichten im Glauben der Germanen an ihre Götter. Viele Mythen aus dieser Zeit wurden nach der Christianisierung zu Märchen und Legenden. Mit den tradierten Mythen mischten sich die geheimnisvollen Geschichten, die sich im Mittelalter um Kaiser und Könige rankten. Daher bietet heute fast jeder Ort im Harz eine eigene Sage, die sich im Kern der Geschichte vermutlich wirklich zugetragen hat. Der überwiegende Teil der Sagen basiert auf der Phantasie der Geschichtenerzähler, denen die Menschen im Harz an langen Abenden im Winter in den eingeschneiten Tälern zwischen den wilden Flussläufen und den kleinen und großen Wasserfällen neugierig lauschten. Die meisten Sagen begeistern Alt und Jung bis zum heutigen Tag mit einer “Moral”, die für die Zuhörer fast immer eine Warnung vor falschem Verhalten oder schlechten Menschen sein soll. Die Sagen und Mythen aus dem Harz bieten daher als spannendes Märchen insbesondere für Kinder eine Orientierung im Leben. Auch die Gebrüder Grimm haben im Harz ihre Märchen aus dem Volksmund gesammelt.

Berühmte Gestalten der Harzer Sagen

Auf einer Reise durch den Harz treffen die Gäste auf viele berühmte Sagengestalten und Figuren der Geschichte, die im Mittelpunkt von Mythen stehen. In vielen Orten und auch auf Wanderwegen gibt es Brunnen und Skulpturen, die Hexen, Kaiser und Märchenfiguren darstellen. Kaiser Barbarossa und König Heinrich, Hexen und Teufel, Berggeister und verwunschene Figuren in Zwergengestalt treiben bis heute sowohl überirdisch als auch unterirdisch in Bergwerken und Höhlen ihr Unwesen. Mittelpunkt aller Sagen sind der Broken und die weiten Wälder im Harz. Weinende Zwerge, die bis heute in das Reich unter der Erde verbannt sind, tapfere Handwerker, die es mit den Soldaten aus Venedig im Kampf aufnahmen, wilde Männer, die dem heidnischen Glauben bis heute folgen, und Riesen, deren Fußabdrücke auf Wanderwegen zu finden sind, sorgen für Abwechslung auf einer Tour durch den Harz. Die kulturelle Vielfalt der vergangenen Jahrhunderte, die dank der Grafschaften, Bistümer, Klosteranlagen und Herzogtümer entstand, wird in den gut erhaltenen Burgen, Ruinen und Kirchen wieder lebendig. Jede Reise in den Harz entführt kleine und große Urlauber in vergangene Zeiten voller Romantik.

Harzer Sagen sind z.B.:

  • Die Rosstrappe
  • Der Gänseschnabel
  • Die Baumannshöhle
  • Der Kaiser Barbarossa
  • Die Rabenklippe

© kentauros Fotolia
© alenaterbach Fotolia